Plötzliche und heftige Verluste können mehr oder weniger intensive Krisen auslösen. Eine Krise stellt uns vor die Herausforderung, eine alte Identität loszulassen und eine neue zu finden.

Die Phasen einer Krise, wie ich sie immer wieder als Orientierung hilfreich empfinde, sind in Anlehnung an Verena Kast folgende:

  1. Schock – man fühlt nichts und begreift nichts |Lähmung |Starre |Automatismen
  2. Handeln – Versuch, den alten Zustand herzustellen | Überagieren |Verleugnung
  3. Emotionen – eigentliche Trauerphase | heftige und unterschiedliche Gefühle wie Angst, Wut, Trauer, Erleichterung, Freude
  4. Akzeptanz – Annehmen | Realisieren, dass es so ist wie es ist
  5. Neubeginn – Überraschende Wende |Frühling |Geschenk |höheres Bewusstsein

Im Magazin Impuls Lifestyle widme ich mich diesem Thema. Hier geht’s zum Artikel