Skip to main content

Gedanken zum Pfingstfest

Für mich bedeutet Pfingsten, offen zu sein für intuitive Inspirationen, die man auch göttliche Eingebungen, Einfälle, glückliche Fügungen usw. nennen kann. Der Geist Gottes ist für mich eine Kraftquelle, die mich nährt und daran erinnert, mit allem und jedem Menschen verbunden zu sein. Pfingsten ist für mich – im Moment – das wichtigste christliche Fest […]

Weiterlesen

So ein Glück!

Aus “Psychologie des Glücks” von A. Bucher greife ich einige  – aus meiner Sicht wesentliche  – Aspekte des Glücks heraus: 1. “Ich mach dich glücklich!” Es gibt Menschen, die viel für andere tun, um diese glücklich zu machen. Noch sind so manche Männer überzeugt, sie müssten ihre Frauen glücklich machen….und umgekehrt!? Laut Glücksforschung sei dieses Glück nicht […]

Weiterlesen

Menschliche Grundbedürfnisse

Fühlen wir uns schlecht, dann sind mindestens eines unserer Grundbedürfnisse nicht erfüllt. Fühlen wir uns gut, dann ist mindestens eines unserer Grundbedürfnisse erfüllt. Hinter jedem Gefühl/jeder Emotion verbirgt sich somit ein Bedürfnis. Nun ist es oft schon schwierig genug, Emotionen zu benennen. Noch schwieriger ist es für viele Menschen, ihre Bedürfnisse zu spüren und zu […]

Weiterlesen

Das Handy – eine buddhistische Betrachtu

Das Tabu rund um das Thema “Handynutzung” dürfte langsam gebrochen sein, bei mir zumindest. Ich habe beschlossen, genau hinzusehen – darum meine heutige Betrachtung. Langezeit hatte ich kein Handy, mittlerweile liebe ich den Vorteil, den es mir bietet. Das ist für mich eine der Fragen, die ich mir täglich stellen kann: “Liebe ich das Handy, […]

Weiterlesen

Vor der Liebe kommt die Ordnung

Sicherlich ist es ein hoher Anspruch, etwas zuerst “in Ordnung” zu bringen, bevor die “Liebe” kommt. Und es ist höchst individuell, was jemand unter dem Begriff “Liebe” und “Ordnung” versteht. Was bedeutet dieser Spruch für Sie? Was löst er in Ihnen aus? Kann er bedeuten, zuerst eine Beziehung zu beenden, bevor Sie eine neue beginnen? vor Weihnachten noch Gegenstände, Kleidung, […]

Weiterlesen

Eiswürfelmeditation nach Sogyal Rinpoche

Im Tibetanischen Totenbuch von Sogyal Rinpoche (geb. 1948) einem tibetanischen Meditationsmeister – habe ich folgende Eiswürfelmeditation gefunden: “Stell dir vor, du bist ein Eiswürfel in einem Glas Wasser. Stell dir nun vor, wie neben dir ein weiterer Eiswürfel schwimmt. Mach dir die Qualität der Eiswürfel bewusst. Hart, von einander getrennt, kalt, individuell. Die Eiswürfelebene ist eine Ebene unseres […]

Weiterlesen

Full Mind or Mindful? – Audio Entspannun

Für manche Menschen ist es hilfreich, von einer Stimme per CD durch eine Imagination oder in die Entspannung geführt zu werden. Zu diesem Zwecke haben mein Sohn und ich gemeinsam eine Doppel-CD mit unterschiedlich langen Entspannungstechniken und Meditationen aufgenommen. Eine Auswahl an Titeln steht Ihnen ab sofort als gratis Download zur Verfügung. Titel 1 –  Achtsames Atmen (7´)  – das […]

Weiterlesen

Achtsamkeitsbasierte Methoden

“Wer in der Vergangenheit oder Zukunft ist, versäumt die Gegenwart”. Dieser Ausspruch beschreibt aus meiner Sicht gut, was mit Achtsamkeit gemeint ist. Die Praxis der Achtsamkeit entstammt dem Buddhismus. Jon Kabat-Zinn hat sie vor ca. 30 Jahren in den USA auf wissenschaftlichen Boden gebracht. Mittlerweile findet die Achtsamkeit auch im deutschsprachigen Raum vermehrt Anwendung. Für […]

Weiterlesen