Wenn Menschen das Bedürfnis haben, Ordnung zu schaffen, auszusortieren und Dinge abzugeben, rate ich ihnen gern Folgendes:

  1. Für jeden neu gekauften Gegenstand sortieren Sie einen alten Gegenstand aus und geben ihn ab (z.B. Schmuck, Schuhe, Kleidung,..).
  2. Lassen Sie ca. 1/4 Ihres Kleiderschranks frei.
  3. Sortieren Sie aus, was Sie ein Jahr nicht verwendet haben. (Ausnahmen gibt es!)
  4. Sortieren Sie aus, was Sie nicht glücklich macht. Frage an den Gegenstand: “Machst du mich glücklich?”
  5. Fragen Sie eher nicht, ob es sein könnte, dass Sie den Gegenstand irgendwann einmal noch brauchen könnten. (außer das Hochzeitskleid ;-))
  6. Würden Sie den Gegenstand nachkaufen, wenn Sie ihn verloren hätten? Das kann helfen, ihn erst gar nicht zu kaufen, bzw. ihn auszusortieren.
  7. Lassen Sie freie Flächen in Ihrer Wohnumgebung. (Minimalismus auf dem Esstisch z.B.)
  8. Erlauben Sie sich eine Messie-Schublade (oder mehrere ;-)!

 

Vor der Liebe kommt die Ordnung! Viel Spaß damit!