WILLI?!

(Dies ist ein Beitrag aus meinem Buch. Es ist eine Anregung, jedoch ohne Versprechen auf eine positive Wirkung!)

Ich finde, jeder Mensch sollte einen WILLI zu Hause haben!

Übungsbeispiel:

In Situationen (am Telefon), in denen dich jemand etwas fragt oder um etwas bittet, oder dich einlädt, etwas gemeinsam mit ihr/ihm zu tun, kannst du WILLI zu Rate ziehen.

Du antwortest am Telefon nicht sofort mit „Ja“, sondern sagst z.B.:

„Ich rufe dich in einer Stunde zurück und sag dir Bescheid, in Ordnung?“

(Du denkst: „Ich kläre das zuerst mit meinem WILLI ab.“)

Dann horchst du in dich hinein und fragst:

„WILLI oder WILLI net ??“ (zu Deutsch: Will ich oder will ich nicht?)

Nachdem du dir klar geworden bist, ob du wirklich willst oder nicht, rufst du zurück und sagst z.B.:

„Nein, dieses Mal nicht. Ein anderes Mal kannst du mich gern wieder fragen.“

WILLI erinnert dich, zu prüfen, ob dein Tun deinen wahren Bedürfnissen entspricht oder nicht.

WILLI fördert den Zugang zu dir selbst.

 Tipp:

Mach dir WILLI – Kärtchen und hänge diese in deinem stillen Örtchen auf. Dort kommst du täglich mehrmals  hin und WILLI erinnert dich an sich.

Er will und wird dir zur Seite stehen!

Mein Willi ist eine Schldkröte…